PHP und ihre Funktionen

Die Funktionsweise der Programmiersprache

Anders als bei HTML, das nur für statische Websites verwendet werden kann, eignet sich PHP auch sehr einfach für die Programmierung dynamischer Webseiten. Die heute sehr gefragten Responsive Designs, also Webseiten, die ihre Darstellung nach gewissen Regeln automatisch an die Bildschirmgröße des Ausgabegeräts anpassen, sind sehr häufig PHP-Programmierungen.

Die Funktionsweise der serverseitigen Steuerung von Webanwendungen lässt sich im Groben ungefähr so skizzieren:

Vom Client, also dem Internet-Nutzer geht eine Anfrage über das Internet an den Server, der dann die benötigte Datei von der Serverfestplatte hochlädt, an den PHP-Interpreter übergibt, wobei dieser dann die Ausgabedatei, z.B. in HTML erzeugt. Die Regeln für die Erzeugung - und auch das Ausgabeformat der Datei - werden dabei vom PHP-Script bestimmt, auf das der Interpreter zugreift. Die erzeugte Datei - oder der erzeugte Code - werden dann über den Webserver wieder an den Client geschickt. Das Format kann hier HTML, pdf, aber auch ein anderer Standard sein.

Die Verarbeitung läuft bei der Programmiersprache also vollständig serverseitig ab, und nicht wie beispielsweise bei Javascript, auf dem Clientrechner. Da der Client lediglich den fertigen Code über den Browser beispielsweise über HTML kommuniziert bekommt, hat er auch keinerlei Zugriff auf das Skript selbst - er kann es, anders als bei Javascript - noch nicht einmal sehen.

Ausgeführt werden PHP-Interpreter in der Regel von einem Webdienst, wie etwa Apache. Die Anbindung von Datenbanken - vorzugsweise MySQL - ist mit PHP als Programmiersprache sehr gut möglich, sie ist eine der wesentlichen Stärken des Programms. Auch die Einbettung in HTML ist möglich.

Die drei hauptsächlichen Einsatzmöglichkeiten der Programmiersprache

Als Programmiersprache wird PHP im Allgemeinen für drei wichtige Zwecke eingesetzt: nämlich als Webservermodul, als CGI und als CLI.

Als Webservermodul, beispielsweise für Apache Server, Netscape und AOLserver oder auch unter Sun, Zeus und vielen anderen Servern ist die Programmiersprache aufgrund ihrer Struktur einem CGI-Binär vor allem an Geschwindigkeit überlegen.

Als CGI eingesetzt lässt sich die Programmiersprache dazu verwenden, mit anderen Webservern zu kommunizieren. Auch hier sind wesentliche Geschwindigkeitsvorteile gegenüber CGI-Binären für den verbreiteten Einsatz maßgeblich, zusätzlich können hier auch unterschiedliche PHP-Skripte parallel eingesetzt werden, was bei einem CGI-Binär nicht möglich ist.

Als CLI lässt sich PHP auch an der Kommandozeile nutzen, beispielsweise um eigene Administrationstools zu erstellen. Auch ein GUI - ein User-Interface kann über diesen Weg auf PHP-Skripten beruhen.

PHP und HTML können in einer Datei stehen

Innerhalb eines HTML Skriptes kann ein PHP-Block eingebettet sein, der dann vom PHP-Parser separat verarbeitet wird. Erst nach der Abarbeitung wird die HTML-Datei als Ausgabedatei an den Client zurückgereicht. Die Endung solcher Dateien ist allerdings immer .php - auch wenn sie neben dem PHP-Block vor allem HTML enthalten. Das ist für das Anstoßen der Verarbeitung durch den Parser wichtig.